Diese Veranstaltung ist abgelaufen. Aktuelle Angebote des Anbieters finden Sie hier.

Mo., 16.10.17, 17:30 Uhr

Urbanität & Vielfalt

Informationsveranstaltung: Stadt hilft Land - Gemeinsam gegen den Artenrückgang

Naturschutz zum Anfassen durch bürgerschaftliches Engagement - auch wir sind Pflanzenpaten! 

Seit Mitte Juli beherbergen wir in unserem Gemeinschaftsgarten 3 verschiedene, in Berlin/Brandenburg bedrohte, Wildpflanzenarten. Das freut uns sehr, wir sind so Teil des länderübergreifenden Projektes ‘Urbanität & Vielfalt', welches zeitgleich in Berlin/Brandenburg, Dresden und Marburg stattfindet.

In Berlin betreuen der botanische Garten Potsdam und das Späth-Arboretum der Humboldt-Universität das Projekt und die Paten der insgesamt 34 gefährdeten Arten. 

Die Idee ist, den städtischen Bereich und uns Bürger konkret am Schutz bedrohter Wildpflanzen zu beteiligen, indem wir diese im Garten, auf dem Balkon(oder auf der Archefläche des IGA-Geländes) auspflanzen, über  zwei Jahrelang kultivieren und möglichst weiter vermehren. Wir versuchen auch Saatgut zuernten und 2019 werden dann mit der Naturschutzbehörde Wiederausbringungsmaßnahmen organisiert. Die Stadt wird so hoffentlich die Naturstandorte stärken und auch Neuansiedlungen sind geplant.

Weiter Informationen finden Sie hier.


Für: Jugendliche, Erwachsene, Multiplikatoren

Anbieter: Grüne Bibliothek der Nachbarschaft, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin »»»

Kooperationspartner: Stadtteilverein Tiergarten e.V., Stadtbibliothek Berlin Mitte

Kosten: keine

Ort / Start: Mitte, Lützowstr. 27, 10785 Berlin, grünen Bibliothek der Bibliothek Tiergarten-Süd

Anfahrt: Lützowstraße/Potsdamer Straße (Bus M48, M85)

(© congerdesign, CC0, Pixabay)

VBB fahrinfo
von
nach
am   um 
   ab    an