Diese Veranstaltung ist abgelaufen. Aktuelle Angebote des Anbieters finden Sie hier.

Mi., 16.01.19, 19:00 - 21:00 Uhr

Der Tod in stillen Winkeln des Lebens

Landraub in Rumänien - Lesung mit Krimiautor Oliver Bottini

Landwirtschaft anders – Unsere Grüne Woche 2019

In diesem Jahr haben wir den Preisträger des Deutschen Krimipreises 2018 in die Heinrich-Böll-Stiftung eingeladen. Oliver Bottini ist einer der bedeutendsten deutschen Krimiautoren der Gegenwart. Neben spannenden Plots liefert er in seinen Romanen auch schonungslose politische Analysen. In seinem Krimi "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens" geht es um die Folgen der Globalisierung am Beispiel der Agrarindustrie, um Landraub und ausländische Investoren aber auch um Einblicke in die Diktaturen in Rumänien sowie in der DDR und deren Auswirkungen auf die Gegenwart.

Lesung, Oliver Bottini
Moderation: Dr. Christine Chemnitz, Heinrich-Böll-Stiftung

E-Mail: dewitz@boell.de


Für: Jugendliche, Erwachsene

Anbieter: Heinrich-Böll-Stiftung, veröffentlicht durch die Redaktion des Umweltkalenders Berlin »»»

Kosten: kostenfrei

Ort / Start: Mitte, Schumannstr. 8, 10117 Berlin, Heinrich-Böll-Stiftung

Anfahrt: Deutsches Theater (Bus 147) | S+U Friedrichstraße (S1, S2, S3, S5, S7, S9, S25, S26, U6, Tram 12, M1, Bus 147)

(© pcdazero, CC0, Pixabay)

VBB fahrinfo
von
nach
am   um 
   ab    an